Happy End

Mila und Junior im Glück.....

Die Mama Mila und ihr Söhnchen Junior sind nur knapp dem Tod entkommen.
Sie lebten zusammen mit anderen Katzen an einer Finca, die von Deutschen
gemietet wurde. Wir wurden gebeten, hier zu helfen, weil die spanischen
Besitzer inzwischen rund 10 Katzen an der Finca hatten und diese unter keinen
Umständen behalten wollten. Die deutschen Mieter baten um Hilfe und versicherten,
die Katzen seien relativ zahm. Wir haben fünf Katzen übernommen .... und keine
war zahm. Sie müssen geschlagen worden sein, sie hatten Angst vor allem, auch
vor Händen, Geräuschen, und Veränderungen. Das Pflegefrauchen hat sich
15 Monate lang alle erdenkliche Mühe gegeben....und sie sind deutlich entspannter
als vorher. Sie haben viel gelernt, aber sie zu vermitteln in andere Hände würde
einen Rückschlag bewirken. So hat sich Pflegefrauchen Irene entschlossen, die
beiden zu behalten, worüber wir sehr glücklich sind. Mama Mila hatte immer
Augenprobleme, ein struppiges Fell, Junior war ein Bündel von Angst, bei Besuch
war keines der Kätzchen zu sehen... Jetzt benutzen sie die grosse eingenetzte
Terrasse, Junior hat ein Rennrad bekommen, was er eifrig und mit viel Spass nutzt,
beide verstehen sich gut mit ihren Artgenossen.... und wir alle sind Frauchen Irene
dankbar, dass sie nie die Geduld verloren hat und letztendlich entschieden hat,
dass sie bleiben dürfen...
Vielen Dank Irene ..  wir wissen die Miezis bei Dir in guten Händen....







Glückliches Frauchen

und Happy End für Hündin Paris.. Frauchen liebt sie sehr und
hat sie NOCH schöner machen lassen..



Amigo und Bienchen

Glückliche Katzen!! und glückliche Menschen!
Amigo und Bienchen






Nelly und Betty,

Nelly und Betty schicken herzliche Grüsse aus dem neuen Zuhause...
Erfreuen sich am schönen Zuhause und an der Liebe ihrer Familie...










Glücklich vermittelt,

Thio und Sepp























Täubchen








































































Mocca mit Freund































































Lulu








































Unsere Siams


















































































































































Findus


























Dodo

Crema - jetzt Nala im Happy End,

Crema hatte man sie wohl im Refugio genannt, weil sie so ein schönes, weiches,
helles Fell hatte. Jetzt heisst sie Nala und fühlt sich mit neuem Namen und toller
Familie sehr wohl. Sie saß im Refugio tagelang mit dem Gesicht zur Wand in
einem kleinen Schutzhäuschen. Wir wurden gebeten, die ca. 1 1/2 jährige Kätzin
mitzunehmen, da sie auch das Essen verweigerte.. Sie wurde reisefertig gemacht
und flog mit einer jungen Flugpatin nach Stuttgart, wo sie bei der Familie der jungen
Frau bleiben durfte... Es dauerte gar nicht lang, da taute sie auf.... sie war ein anderes
Kätzchen geworden. Sie war zwar schon wesentlich älter, als die uns gegebenen
Daten, aber das tut der Liebe ihrer Familie keinen Abbruch. Und wir danken ihrer
Familie für alle Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen für das Schätzchen...


Bayley und Luna,

Die beiden Stubentiger- ein einträchtiges Team- Luna und Bayley schicken
trotz grosser Frühjahrsmüdigkeit herzliche Grüße...


Glückliches Happy End ....


nach allem Elend auf Mallorca : alle diese schönen und sanften Stubentiger
und noch einige mehr, sind jetzt glücklich, geliebt und beschützt in Deutschland
und in der Schweiz... Allen Adoptanten ein herzliches "Danke"












Topito und Nils,


im Jahr 2017 konnten wir dank guter Helfer und engagierter Mitarbeiter vielen
Sampfoten ein glückliches Zuhause schenken...


Unico und Xavi,


im Jahr 2017 konnten wir dank guter Helfer und engagierter Mitarbeiter
vielen Sampfoten ein glückliches Zuhause schenken.. Ein herzliches
"Dankeschön" an die neuen Besitzer!
Unico und Xavi.. sie durften zusammen bleiben!



Marilou und Pino,

sind Mutter und Sohn.. vor 9 Jahren wurden sie an eine junge Frau vermittelt,
die sie jetzt, wo die Mama im 10. Lebensjahr ist, aus fadenscheinigen Gründen
abgab. Sie waren in der Zwischenzeit kaum geimpft und tierärztlich behandelt
worden und Zeit hatte man für die Beiden auch kaum, da man immer
"Fernbeziehungen" hatte. Eine solche führte auch jetzt zur möglichst sofortigen
Rücknahme der beiden lieben Katzen. Wir sind überglücklich, dass sie sehr
schnell wieder so ein liebevolles Zuhause zu zweit gefunden haben und dass
sie sich vom ersten Tag an vertrauensvoll an die neue Familie angeschlossen
haben. Allen vier Beteiligten wünschen wir noch lange, glückliche Jahre
zusammen und danken nochmal für die Zuneigung und Offenheit, die die beiden
erfahren durften..





Findus,

hatte keinen leichten Start ins Leben: auf Mallorca ausgesetzt, in Deutschland
hat er seinen Freund verloren und war traurig allein am Pflegeplatz. Doch dann
wendete sich das Glück und er bekam eine tolle Familie, die er binnen kurzem
von seinen Qualitäten überzeugen konnte. Für seinen älteren, etwas behinderten
Kumpel ist er ein lieber Freund geworden, in seiner Familie macht er seinem Namen
FINDUS alle Ehre und fand gleich das Bett und die angenehme Wärme, die
seine Besitzer ausstrahlen...Er wird geliebt.



Sirius - jetzt Cookie,

aus Sirius, dem Stern, wurde Cookie, er trägt`s mit Würde..Seine Pflegefamilie
wollte sich nicht mehr von ihm trennen, der keine Bursche hat einen super
Charkter, ist sehr sozial, mag Hunde und Katzen und ist everybodies darling
und Freund. Wenn ein neuer Pflegling hinzukommt, stellt er sich vor "seine"
Mitbewohner und verteidigt gegen "Eindringlinge". Aber nie rabiat oder angriffslustig,
immer mit Anstand und Benimm...
Trotz Namensänderung ist er ein kleiner "Stern" geblieben.